1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Warum kaufen sich alle Zusatzluftfedern?

Dieses Thema im Forum "Motor und Fahrwerk" wurde erstellt von HY-, 10.08.2017.

  1. Dollplayer

    Dollplayer

    Beiträge:
    1.418
    Alben:
    1
    Name:
    Markus
    Ich mag aber nicht gnerell mit Keilfahrwerk fahren. Deswegen.. auf der Strasse passt es eigentlich. Aber die Möglichkeiten, die sich ergäben, sind ganz attraktiv..
     
  2. mausone46

    mausone46

    Beiträge:
    807
    Alben:
    1
    Ich hab die 8" Goldschmitt in Kombination mit Alko CS vorne einbauen lassen.
    Die Kiste fährt jetzt traumhaft, besonders vorne eine Klassensprung
     
  3. HY-

    HY-

    Beiträge:
    8
    Name:
    Reiner
    Genau danach wollte ich den Händler befragen... leider schweigt sich PSA da völlig aus, Null Info, auch bei anderen Optionen. Hatte sie angeschrieben, da hat man mich an die "Kompetenten Fahrzeughändler" verwiesen, die Null Ahnung haben. Na gut, der eine zumindest.
    Kannst du die Vermutung von Friedhelm19 bestätigen?

    Die Mehrfach genannten fehlenden Notlaufeigenschaften machen mich zwar nachdenklich, zumal 18" schon gesetzt ist, schrecken mich aber nicht wirklich ab, schließlich bin ich über 20 Jahre mit Citroens Hydropneumatik herumgefahren. Die hielt auch nicht "ewig"... und da fällt bei Druckabfall gleich die Bremse mit aus :eek:

    Vielen Dank für die vielen aufschlussreichen Antworten!
    Und ja, ich will mir einen L2H2 heavy ausbauen, eigentlich mit allem :cool: aber mal sehen wie's kommt. In 2Wo bin ich auf der CARAVAN und lasse mich inspirieren. Vielleicht kann man da auch mal eine Probefahrt machen mit der einen oder anderen Nachrüstlösung.
    Bin jetzt erst mal im Urlaub, dann füll ich auch mein Profil.
    Reiner
     
    Zuletzt bearbeitet: 11.08.2017
  4. Wolverine1967

    Wolverine1967

    Beiträge:
    122
    Alben:
    1
    Name:
    Gerd
    ICh bin ja auch dran mir eine Zusatzluftfederung an die Hinterachse zu machen. Aber auch nur weil mein Moped mit 150 kg plus Träger dran muß. Sonst würde ich wohl auf die Zusatzfedern einsteigen auch wegen der Kosten.
    Die Zusatzluftferderung belässt ja die eigentliche Blattfeder daher denek ich ist auch eine Notlaufeigenschaft hier machbar und i.O.
     
  5. Da Bäda

    Da Bäda

    Beiträge:
    1.775
    Name:
    Peter
    Die original ab Werk verbaute Luftfederung lässt sich nur im Stand manuell nivellieren.
    Während der Fahrt wird beladungsunabhängig das werksmäßig eingestellte Fahrniveau gehalten.
    Das Fahrniveau kann aber in der Werkstatt am Niveau-Ventil verändert werden.
     
  6. Jesse

    Jesse

    Beiträge:
    640
    Alben:
    2
    Das ist suboptimal, wenn ich auf die Fähre auffahre will ich hinten hochmachen..
     
  7. Da Bäda

    Da Bäda

    Beiträge:
    1.775
    Name:
    Peter
    Ich denke, dass die Luftfederung ihr Signal zur manuellen Verstellung von der Handbremse bekommt.
    Hier könnte man bestimmt einen Schalter zwischenschalten.
     
  8. Jesse

    Jesse

    Beiträge:
    640
    Alben:
    2
    Oder über CAN...
     
  9. VoBa

    VoBa

    Beiträge:
    502
    Statt Vermutungen mal Fakten:
    Man kann über werksseitige VLF die Höhe im Stand verstellen. Dieses bleibt auch beim langsamen Fahren erhalten! Erst ab ca. 20km/h schaltet die Regelung auf +-0. Das ist die Geschwindigkeit, bei der auch z.B. die Autoclose-Funktion der Zentralverriegelung greift (sofern aktiviert).
     
    Da Bäda gefällt das.
  10. pfp

    pfp

    Beiträge:
    78
    Absolut richtig, so war das bei uns auch. Auf die Fähre fahren oder ähnliches war somit problemlos möglich. :)
     
  11. HY-

    HY-

    Beiträge:
    8
    Name:
    Reiner
    Hört sich gut an. Mit der Funktion kann ich gut leben, und sicher ist sie auch noch. Danke für die Info.
     
  12. deki

    deki

    Beiträge:
    287
    Alben:
    2
    Name:
    Uli
    Hallo Frank,

    ich habe vor kurzem auch eine 8"-Zweikreis-Zustzluftfeder einbauen lassen, da ich ebenfalls einen Atera-Strada-Dl-3 habe, und die Hecktüren, je nach Untergrund, sich nicht immer vollständig öffnen ließen. Jetzt pumpe ich bei Bedarf das Heck höher, und die Türen lassen sich bei abgeklapptem Heckträger leicht komplett öffnen.
    Zudem werden, wie bereits angesprochen, die Auffahrkeile nicht so oft gebraucht. Das Fahrverhalten ist natürlich ebenfalls nicht mit vorher zu vergleichen, ich habe das 3,5t-Light-Fahrwerk (Hätte ich die Wahl gehabt, wäre es das Heavy-Fahrwerk). Mit zwei Fahrrädern war an den Anschlagpuffern maximal noch ein Fingerbreit Tragspiel.
    Durch den miteingebauten Kompressor, kann ich die Federn vom Fahrersitz aus, verstellen.
    Im übrigen waren in meinen Vorgängern, alles Alkovenmobile, eines >3,5t, ebenfalls Zusatzluftedern eingebaut. Ich habe diesbezüglich nur gute Erfahrungen machen können.

    Gruß
    Uli
     
    Zuletzt bearbeitet: 13.08.2017
  13. Wolverine1967

    Wolverine1967

    Beiträge:
    122
    Alben:
    1
    Name:
    Gerd
    @uli / deki
    Kannst du mir sagen was du an ZLF verbaut und mit Einbau bezahlt hast. Ich suche derzeit auch eine ZLF und bin am überlegen Einbauen lassen oder selber einbauen.
    Schreib mir einfach eine PN .
    Danke
     
  14. Andreas

    Andreas Mitarbeiter

    Beiträge:
    9.185
    Alben:
    13
    Name:
    Andreas
    Wenn Du nicht nur einfach einen nackigen Kasten kaufen willst würde ich erstmal geschmeidig klären ob der Ausbauer überhaupt die Option Vollluftfeder ab Werk anbietet.
    Was die reine Technik betrifft würde ich persönlich allein schon wegen der Ausfallsicherheit immer auf Zusatzluftfeder gehen. Die Komfortgewinne der Vollluftfeder sind mir zu marginal und das Liegenbleibrisiko bei Defekt zu hoch.
     
    jotemwe gefällt das.
  15. klacks

    klacks

    Beiträge:
    68
    Alben:
    2
    Brauchst Dich nicht zu ärgern. Ich habe das Heavy Fahrwerk (Maxi), aber bei Betrieb nahe an den 3,5 t ist das über die Jahre auch überfordert, hinten rechts war noch 1 cm Luft unter dem Anschlaggummi. Mit den 17cm unter der Trittstufe war ich auch nicht zufrieden. Deshalb habe ich auch vorn (stärkere Federn) und hinten (6" ZLF) nachgebessert.

    Gruss
    klacks
     
  16. twister

    twister Forumbetreiber & Kastenwagenflüsterer Mitarbeiter

    Beiträge:
    10.043
    Alben:
    2
    Name:
    Roland David
    bei einem fast 10 Jahre alten Fahrzeug darf man auch mal über eine Fahrwerksauffrischung nachdenken, deswegen ist der Maxi mit 2100/2400er Achslasten aber trotzdem stabiler.
     
  17. Twinboxer

    Twinboxer

    Beiträge:
    130
    Alben:
    1
    Name:
    Fred
    Mit 1 cm Luft zwischen Blattfeder und "Anschlaggummi" ist doch alles in Ordnung.

    Das ist kein Anschlaggummi sondern eine Elastomerfeder. Die soll irgendwann aufliegen, dann hat man immer noch 6-8cm Federweg

    Wenn diese Elastomerfeder nur noch einen cm hat, dann hat man Probleme
     
  18. Wolverine1967

    Wolverine1967

    Beiträge:
    122
    Alben:
    1
    Name:
    Gerd
    ICh denke da sollte mal einer ein Bild posten damit alle wissen wie das Ding aussehen darf (Elastomehrfeder)
     
  19. saniwolf

    saniwolf

    Beiträge:
    2.342
    Alben:
    4
    Name:
    Wolf
    ... bin vor 2 Tagen auf die Fähre rauf und runter 5 Pers. + Hund mit Gepäck - ich glaub ohne hochzupumpen ...

    Was fahrt ihr eigentlich für Kisten, die nicht mal 'ne Fähre so meistern können?

    nachdenklich

    Wolf
     
    tytoalba gefällt das.
  20. klacks

    klacks

    Beiträge:
    68
    Alben:
    2
    Die alte Elastomerfeder, die der Gesamtfederkennlinie diesen unkomfortablen Knick bescherte, sieht so aus:
    [​IMG] Elastomerfeder_Maxi.jpg


    Gruss
    klacks