Mobiles Solar-Panel - wo anschliessen?

Dieses Thema im Forum "Heizung, Gas, Kühlung, Elektrik" wurde erstellt von scheidenmann, 16.05.2018.

  1. scheidenmann

    scheidenmann

    Beiträge:
    113
    Ort:
    Allgäu Süd
    Name:
    scheidenmann
  2. syncrosusi

    syncrosusi Team

    Beiträge:
    2.189
    Ort:
    Alpenrand
    Name:
    Stephanie
    An die 12Volt-Steckdose bei der Dinette.
     
  3. scheidenmann

    scheidenmann

    Beiträge:
    113
    Ort:
    Allgäu Süd
    Name:
    scheidenmann
    Ernsthaft? Die kann auch einspeisen? Das ist ja interessant!
     
  4. Poly

    Poly

    Beiträge:
    2.497
    Ort:
    oberes Werratal
    Name:
    Jürgen
    Hallo Scheidenmann,

    kennst du DIESE Panele? Nicht so sperrig, leicht und flexibel. Passen voll aufgeklappt hinter die Frontscheibe. Mir wären 40 W Solar viel zu wenig.

    Wir haben uns Kabel und verpolsichere Stecker aus dem CTEK-Zubehör direkt an die Batterieanschlüsse geschraubt. Hat den Vorteil, dass man gezielt nach Bedarf die Wohnraumbatterien oder die Fahrzeugbatterie laden kann.

    An die Solar-Panele kam ein dazu passendes Anschlusskabel.

    Dadurch kann man (z.B. im Winter) auch einfach ein CTEK-Ladegerät an die Batterien ansteckern.

    Grüße aus
    dem Solarlabor
    von Jutta+Jürgen
     
  5. scheidenmann

    scheidenmann

    Beiträge:
    113
    Ort:
    Allgäu Süd
    Name:
    scheidenmann
    Hi!
    Ich hab mir so manche Varianten angeschaut und bin da noch keineswegs festgelegt. Frontscheibe kommt aber bei uns eher nicht in Frage, weil wir das Hochdach mit der extremen "Nase" haben, viel (Sonnen-) Licht kommt da wohl nicht ran. Aber auf jeden Fall vielen Dank für die Tips! Werde mir das alles in Ruhe anschauen und drüber grübeln. Bei uns ist eine Unterstützung für den Kühlschrank im Bedarfsfall eigentlich das einzige wirklich "Einsatzgebiet"
    Im Regelfall stehen wir nur selten länger als 1 Tag wild, bevor wir entweder das Auto wieder lange genug bewegen, um die Batterie zu laden, oder auf Campingplätze gehen, wo wir meistens Strom haben.
    Derzeit wehre ich mich noch recht vehement gegen eine fest verbaute Anlage auf dem Dach, ausgeschlossen ist das auf Dauer aber auch nicht.
     
  6. Poly

    Poly

    Beiträge:
    2.497
    Ort:
    oberes Werratal
    Name:
    Jürgen
    Wäre auszuprobieren.
    Im Moment sind wir auch noch in der Experimentierphase. So sieht das bei uns aus:

    [​IMG]

    Über den Panelen ist noch ein Streifen frei. Wir stellen uns bei abendlicher Ankunft möglichst nach Osten um die Morgensonne zu "ernten". Bis sie hoch steht, sind wir oft schon wieder unterwegs. Falls wir den ganzen Tag bleiben, kann man das Ding auch durch die Luke aufs Dach bugsieren und am Rand mit der Luke einklemmen.

    Es sind Stützen dran, mit denen man es auch einfach schräg in die Wiese stellen kann. Wenn es nicht gebraucht wird, liegt es flach wie eine Zeichenmappe im Dachboden.

    Grüße von Jutta+Jürgen
     
    Waggi, TripleGolf und scheidenmann gefällt das.
  7. lesender

    lesender

    Beiträge:
    85
    Name:
    M+G Michel
    Morgen,

    ich kann Ju und Jü nur zustimmen. Wir haben das Teil auch seit einem Jahr.
     
  8. ChriCo

    ChriCo

    Beiträge:
    560
    Ort:
    Hamminkeln
    Name:
    Chris
    @Poly : WIe habt Ihr das Dingen denn verletzungsfrei vor die Remi Verkleidung bekommen? Ich hatte auch schon mal überlegt, aber diese Idee verworfen wegen "Fummelei".
    Beschädigt das Panel die Front der Remi Verkleidung nicht durch "ausbeulen"?
     
    scheidenmann gefällt das.
  9. scheidenmann

    scheidenmann

    Beiträge:
    113
    Ort:
    Allgäu Süd
    Name:
    scheidenmann
    Kann mir evtl. noch jemand die Info von SYNCORUSI bestätigen, bzw. wie handhabt Ihr anderen den Anschluss im Fahrzeug zum Einspeisen des Stroms?
     
  10. ChriCo

    ChriCo

    Beiträge:
    560
    Ort:
    Hamminkeln
    Name:
    Chris
    Wir haben unser Panel direkt an die Aufbaubatterie angeschlossen. (Also natürlich nicht direkt)
    Daran den MPPT Regler an die Außenseite des Fahrersitzes montiert, und daran das 6 Meter Kabel zum Solarpanel. Direkt neben dem Regler, habe ich zumindest, noch einen schlanken Batteriecomputer installiert, wo ich gleich den Ladezustand kontrollieren kann.
    An die Zigarettendosen im Aufbau haben wir zumindest nichts installiert, da sie abgeschaltet werden (jedenfalls bei uns), wenn wir am Bedien-Panel die Versorgung ausschalten.
     
  11. ChriCo

    ChriCo

    Beiträge:
    560
    Ort:
    Hamminkeln
    Name:
    Chris
    scheidenmann gefällt das.
  12. yogi01

    yogi01

    Beiträge:
    3.826
    Name:
    Jürgen
    Ja, das geht.

    Gruß,
    Jürgen
     
    scheidenmann gefällt das.
  13. Benaor

    Benaor

    Beiträge:
    495
    Name:
    Ben
    Ich würde es nicht pauschal an die Steckdose klemmen, das kommt auf den Aufbau an, bzw. wie diese Angeschlossen wurden!

    Das mit dem Panel zwischen Windschutzscheibe und Remi klemmen habe ich auch schon gemacht, das funktioniert mit etwas Vorsicht ganz gut. Leider mindert die Scheibe aber deutlich den Ertrag. Wenn man in der aktuellen Situation damit leben kann, weil man nicht viel Strom braucht, oder damit leben muss, weil man das Fahrzeug und damit auch das Panel unbeaufsichtigt lassen möchte, dann ist das eine gute Lösung. Sonst lege ich es einfach AUF die Windschutzscheibe. Das bringt besseren Sonnenschutz und mehr Ertrag.
     
  14. _Matthias

    _Matthias Team

    Beiträge:
    3.569
    Ort:
    Nähe Stuttgart
    Name:
    Matthias
    Nicht das Panel direkt an die Steckdose anschließen, da muss noch ein Solarregler dazwischen. Stephanie und Jürgen sind bestimmt implizit davon ausgegangen, dass Du einen Regler verwendest. Ich weiß nur nicht, ob Dir das klar ist, "scheidenmann" (wie wär's mit einem Vornamen ;) ). Am besten einen MPP-Regler verwenden. Dessen Ausgang kannst Du dann tatsächlich direkt in die Steckdose stecken.

    Gruß
    Matthias
     
  15. syncrosusi

    syncrosusi Team

    Beiträge:
    2.189
    Ort:
    Alpenrand
    Name:
    Stephanie
    Stimmt, der ist bei unserem Offgridtec-Teil inklusive.
     
  16. scheidenmann

    scheidenmann

    Beiträge:
    113
    Ort:
    Allgäu Süd
    Name:
    scheidenmann
    Hallo Matthias!
    Danke für diese Info, genau da war (sogar für mich Elektro-Volltrottel) das Problem. Natürlich war nicht die Rede von einem Regler.
    Grüße Ralph
     
  17. yogi01

    yogi01

    Beiträge:
    3.826
    Name:
    Jürgen
    In einer Amazon-Rezension des von Dir verlinkten Moduls steht, dass ein Regler dabei ist, daher war dieser Zwischenschritt für mich erledigt ;)

    Gruß,
    Jürgen
     
    syncrosusi gefällt das.
  18. Poly

    Poly

    Beiträge:
    2.497
    Ort:
    oberes Werratal
    Name:
    Jürgen
    Hallo Chris,
    da ich in Sachen Solar noch einiges ausprobieren will, hab ich mal zu unseren Experimenten einen eigenen Thread erstellt. HIER wird die Frage beantwortet.
    Grüße von
    Jutta+Jürgen
     
    ChriCo gefällt das.
  19. ChriCo

    ChriCo

    Beiträge:
    560
    Ort:
    Hamminkeln
    Name:
    Chris
    AAhhhh den hatte ich doch glatt übersehen.... Danke, jetzt ist's klarer :)
     
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deinem Erleben anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden